— Ab dem 10.05.2021 kein Corona-Erstimpfungen mehr bei uns in der Praxis! — KeineWeitereWelle: Helfen Sie mit und machen Sie einen freiwilligen und kostenlosen Corona-Test! —

#KeineWeitereWelle

Regelmäßige kostenlose Corona-Tests ohne Symptome

PCR-Test gemäß „Bayerisches Testangebot“ seit 1. Juli 2020

und

Schnelltest PoC-Antigen-Tests – Bürgertestung – ab 08.03.2021

Für alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns die aktuell keine Corona-Symptome haben, aber für sich selbst und im Interesse der Allgemeinheit (z. B. Großeltern, Freunden, Arbeitskollegen, Kunden, Urlaubsländern), eine unbemerkte Infektion möglichst ausschließen wollen, um damit eine Verbreitung zu vermeiden.

PoC-Schnelltest gemäß TestV

Aufgrund der geringeren Sensitivität und Spezifität von Antigen-Tests ist der Einsatz dieser Tests nur unter bestimmten Voraussetzungen eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Maßnahmen. Damit ein Antigen-Test ein positives Ergebnis anzeigt, ist im Vergleich zur PCR-Testung eine größere Virusmenge notwendig (niedrigere Sensitivität). Das bedeutet, dass ein negatives Antigen-Testergebnis die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht ausschließt (RKI Stand: 09.02.2021).

PCR-Test gemäß „Bayrischem Testangebot“

Das Ergebnis eines PCR-Tests zeigt, ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt oder nicht. 

Unsere Empfehlung!

Sofern, das Testergebnis nicht sofort benötigt wird, sollte ein PCR-Test durchgeführt werden.

Für wen ist der Schnelltest sinnvoll?

Personen die sich unmittelbar (am selben Tag) vor einem Ereignis (z. B. Besuch Großeltern, Kundentreffen) absichern wollen, nicht ansteckend zu sein.

Für alle andern Fälle empfehlen wir den Labortest  (PCR-Abstrich), da nur dieser einen sicheres Ergebnis über eine Corona-Infektion liefert und schon eine Infektion erkennt, obwohl man noch nicht ansteckend ist.

Wie sieht der Testablauf aus?

Sie erhalten einen Rachenabstrich zum vereinbarten Termin und können sich dann das Testergebnis 20 Minuten später abholen. Leider können Sie nicht in der Praxis warten.

Zu Glück hat sich aktuell die Lage gegenüber anderen Länder in Deutschland sehr entspannt, leider kann sich dies schlagartig wieder ändern, wenn Neuinfektionen nicht frühzeitig oder bei asymptomatischen Verläufen überhaupt nicht erkannt werden.

Bayerische Testangebot

1)  Alle Bewohnerinnen und Bewohner Bayern, d. h. auch Urlauber, arbeitende oder Besucher die nicht nur wegen des kostenlosen Testes gekommen sind.

2) Keine der folgenden Symptome aufzeigen:

– Husten
– erhöhte Temperatur oder Fieber
– Kurzatmigkeit
– Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns
– Schnupfen
– Halsschmerzen
– Kopf- und Gliederschmerzen
– allgemeine Schwäche

Schnelltest TestV

Asymptomatische Personen.

Bei dem PCR-Test oder handelt es sich lediglich um eine Momentaufnahme, er sagt nur aus, ob der Corona-Virus im Moment des Abstriches nachweisbar war oder nicht bzw. beim PoC-Test (Schnelltest), ob eine erhöhte Viruslast vorliegt, die zur Übertragung des Virus führen könnte.

Damit es nicht zur großen „Weiteren Welle“ kommt, wäre es am Besten, wenn sich alle Bürgerinnen und Bürger in möglichst kurzen Abständen regelmäßig testen lassen würden, damit Neuinfektionen möglichst kurzfristig erkannt werden, um Ansteckungsketten schnell beenden zu können.

Am besten wäre die tägliche Testung, die aber in den meisten Fällen nicht umsetzbar ist.

Grundsätzlich gilt, je mehr Kontakt mit unterschiedlichen Personen und je enger und länger dieser Kontakt ist, umso öfter sollten Sie sich testen lassen.

Unsere Empfehlung:

+ nach direktem Kontakt mit einem bestätigten Fall (PCR-Test)

+ nach indirektem Kontakt mit einem bestätigten Fall (z. B. ein Familienmitglied hatte Kontakt mit
einem bestätigten Fall) (PCR-Test)

+ vor und nach Urlaubs- oder Dienstreisen (PCR-Test)

+ vor einem Besuch von Risikogruppen (z. B. Heimbesuche, Großeltern, chronisch kranke Personen)
oder größeren Veranstaltungen (PoC-Schnelltest, wenn Besuch im direkte Anschluss erfolgt, sonst PCR-Test)

Regelmäßig:
+ einmal wöchentlich bei engerem und längerem Kontakt (z. B. Friseure, Erzieher) (PCR-Test)
+ alle zwei Wochen bei häufigem Kontakt (z. B. Kellner, Verkäufer) (PCR-Test)
+ sonstige,  nach eigener Risikoeinschätzung und Möglichkeit zur Testung (PCR-Test)

Bayerisches Testangebot

Gemäß „Bayerisches Testangebot seit 1. Juli 2020“ können sich alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns auch ohne Symptome testen lassen. Die Anzahl der Testungen ist nicht begrenzt.

Bedingungen:

– wohnhaft oder beruflicher dauerhafter Aufenthalt in Bayern
– Keine Corona-Symptome
– noch nicht positiv auf Corona getestet

Die Kosten für den Test trägt vollständig der Freistaat Bayern.

Schnelltest TestV

Die Anzahl der Testungen ist nicht begrenzt.

Suchen Sie auf keinen Fall unangemeldet eine Arztpraxis auf, ohne Ihren Verdacht auf eine mögliche Corona-Infektion mitzuteilen.

Vereinbaren Sie am besten eine „Videosprechstunde“.

Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Sie können sich ebenfalls kostenlos mit dem „PCR-Test“ testen lassen, müssen sich allerdings in Quarantäne begeben bis das Testergebnis vorliegt. Ein „Schnelltest P0C“ ist leider aktuell kostenpflichtig.

Bayerisches Testangebot

Das Testergebnis liegt in der Regel innerhalb von 48 Stunden vor.

Schnelltest TestV

Innerhalb von 20 Minuten.

– halten Sie sich an die Hygiene-Regeln
– halten Sie Abstand, wann immer möglich
– tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz, wenn der Abstand nicht gewahrt werden kann
– tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz, wenn sich in Räumen mit anderen Personen aufhalten
– nutzen Sie die Corona-App

Pressekonferenz Testangebot Bayern

Kontakt

089 / 12 25 70 25

Fax: 089 / 12 25 70 24

mail@hapug.de

Anschrift

Candidplatz 9

81543 München

Öffnungszeiten